Steuererklärung ausfüllen, wie geht das? Diese Frage stellen sich Jahr für Jahr nicht nur junge Menschen. Mit dem Erreichen der Volljährigkeit oder bei einem Auszug aus dem Elternhaus bekommt die Thematik aber einen besonderen Stellenwert. Der JOB SHOP/INFO SHOP unterstützte darum junge Erwachsene bis 24 Jahre beim Ausfüllen ihrer Steuererklärung.

Wurden Beiträge an die 2. Säule geleistet? Wie hoch war mein Nettoeinkommen im vergangenen Jahr? Wie deklariere ich meine IV-Rente? Wie viel vom Einkommen darf ich für ÖV-Abonnementskosten abziehen? Und überhaupt: Wofür zahle ich Steuern?

Auf diese und noch viele weitere Fragen muss man eine Antwort wissen, wenn man die Steuererklärung ausfüllen will. Das Wissen darüber, woher die geforderten Zahlen kommen und was deren Zusammenhänge im Hintergrund sind, muss man sich zuerst aneignen. Wer sich aber noch nicht oft oder zum Teil noch gar nie durch die Formulare kämpfen musste, tut sich verständlicherweise schwer damit – Wegleitung hin oder her. Erschwerend kommt hinzu, dass man sich meist nur einmal im Jahr mit diesen Fragen auseinandersetzt: Zum Zeitpunkt der Steuererklärung.

Der JOB SHOP/INFO SHOP griff dieses Informationsbedürfnis auf und organisierte nach der letztjährigen, erfolgreichen Durchführung erneut einen jugendgerechten Workshop zum Thema Steuererklärung. Das Angebot richtete sich an junge Erwachsene bis 24 Jahre und war kostenlos. Aufgrund der Nachfrage wurden letztlich sogar zwei Daten angeboten. Nach der Anmeldung wurden die Interessierten im Vorfeld informiert, welche Unterlagen sie auftreiben und mitbringen können.

An den Abenden dann führte ein Wirtschafts- und Steuerexperte die Teilnehmenden in einer praktischen Anleitung durch die Steuererklärung. Schritt für Schritt wurden so alle relevanten Punkte behandelt, individuelle Fragen beantwortet und auch Tipps erteilt, wie sich die Vorbereitung in den kommenden Jahren vereinfachen lässt. Das erfreulichste und konkreteste Ergebnis für alle Teilnehmenden war jedoch klar: Eine fertig ausgefüllte Steuererklärung, in das Couvert gepackt, frankiert und rein in den nächsten Briefkasten gleich auf der anderen Strassenseite  – und erledigt ist die Sache.

Pin It on Pinterest