Diesen Freitag ist es wieder soweit! Die dritte Züri Rap Night 2015 geht im Jugendkulturlokal Planet5 über die Bühne. Das bedeutet, dass sich ein Teil der Crème de la Crème der CH Rap Szene die Bühne teilt! Ins Leben gerufen haben die Züri Rap Night Andrea Ripa und Ivan Djokic (beider SOGH Bookings), um mit speziellen Events die Schweizer Mundart Rap Szene zu unterstützen und voranzubringen. Andrea gibt uns einen Überblick zur Züri Rap Night! Es freut uns, dass wir mit LXcellent und DIDI zwei der Acts hier haben, welche uns ebenfalls einige Fragen beantwortet haben.

Andrea Ripa

Andrea Ripa

Hi Andrea! Ihr veranstaltet am kommenden Freitag 27.11. die Züri Rap Night, wie kam es dazu und kannst Du uns etwas zur Geschichte der Züri Rap Night sagen?
Die Züri Rap Night wird dieses Jahr nun schon zum dritten Mal durchgeführt. 2012 haben wir uns Gedanken gemacht und uns entschieden speziell Schweizer Künstler zu unterstützen, aus diesem Wunsch heraus entstand die ZRN. Zürich war, ist und bleibt für immer eine Hochburg in der Schweizer Rap Landschaft. Die ZRN bestätigt dies jedes Jahr mit dem Line-UP was eine Vielzahl von verschiedenen Acts aufbietet. Somit unterstützen wir die Künstler indem wir jährlich die ZRN organisieren und durchführen, über ein Drittel des Budgets geht als Gagen direkt an die Künstler.

Was dürfen die BesucherInnen am kommenden Freitag im Planet 5 erwarten? Auf was freust Du dich besonders?
Die Besucher können sich auf über 10 Live Acts freuen die alle an diesem Abend im planet5 auftreten werden. Von Chartstürmern wie XEN oder EAZ, zu alten Hasen wie Wicht bis hin zu den neuen jungen Acts wie Bad Boys ZH, Arthi & Jears oder Bobby Brooks.
Highlights werden die Auftritte von Bad Boys ZH / 3 0 4, Eaz oder Xen sein, die mit ihrer Musik gerade in letzter Zeit sehr viele begeistern konnten. Als Schlusslicht werden dieses Mal Indigod einheizen, die mit ihrer Energie bei ihren Live Shows überzeugen und die sich auch über unsere Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht haben für ihre starken Auftritte.

Wie gestaltet sich die Arbeit mit den KünstlerInnen?
Die Arbeit mit den Künstlern ist sehr verschieden, meistens beinhaltet es die Künstler über alles zu informieren. Wie, wo, wann und was passiert an der ZRN und was ist wichtig speziell für den Künstler und seine Entourage. Einige sind schon länger dabei und sind auch bei einigen solchen Events schon aufgetreten und wissen Bescheid wie das so abläuft an einer Rap Night, oder einem Rap Jam. Nach dem Booking sind wir bis zum Abend für die Künstler erreichbar für jegliche fragen zum Abend oder zum Ablauf, wie Stage Time, Antrittszeit, Backstage, technische Ryder und vieles mehr.

Wie trefft ihr die Auswahl für das Line-up?
Für das Line-Up versuchen wir immer einen Mix aus alten, neuen und jungen Künstlern zu generieren. Wichtig ist das viele der Künstler die in diesem Jahr Musik herausgebracht haben auch diese Musik und an der ZRN live performen können.

Soviel ich weiss, beinhaltet das Line up, ausschliesslich männliche Rapper. Weshalb sind keine Rapperinnen am Start?
Im 2013 hatten wir mit Dara Deep eine Rapperin auf der Bühne. Leider gibt es noch nicht sehr viele weibliche MCs, doch gerade Künstlerinnen wie Dara Deep, Amazhone und J Whoo werden das ändern und zeigen das es mehr Frauen braucht, generell im Rap geschehen.

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit der OJA?
Die ZRN ist ab 14Jahren und wir freuen uns auf jeden Rap Liebhaber der sich am 27. In der Planet5 verirrt um mit uns und den Acts so richtig zu feiern. Gelesen Dank gehen an unsere Supporter und Partner, denn ohne deren Hilfe wäre dieser Abend in diesem Ausmass nicht möglich.
In diesem Sinne: Support oder gah Hei!

LXcellent

LXcellent, 23

Hi LXcellent! Was machst Du gerade?
VBT-Finale-Text schreiben und einen buffen.

Du warst vor kurzem im Studio und hast eine Single veröffentlicht, wie sind die Reaktion darauf?
Nicht schlecht, es scheint vielen zu gefallen.

Welche andere Rapper feierst Du im Moment ab? Weshalb?
Da gibt es sehr viele! SSIO, der flasht mich brutal, er hat eine gute Technik und Skills und natürlich Selbstironie vom Feinsten! Ich freue mich sehr auf sein bald erscheinendes Album. Kollegah, der Boss. Ich freue mich auf sehr auf das ZHT4, welches bald erscheinen wird. Errdeka, der hat so ne geile Stimme und zerreisst jeden Beat damit. Leider technisch relativ schwach.

Was glaubst Du, beschäftigt die Jugendlichen von heute? Was willst Du ihnen mit deinen Lyrics mitteilen?
Ich habe keine Message in den Texten. Oder sehr, sehr selten. Zumindest in den letzten Projekten. Ich praktiziere mein Rap eigentlich nur mit Punchlines (Wortspiele, Metaphern, Vergleiche etc.). Ich denke jedoch, dass meine Musik die Leute motiviert. Jedoch ohne, dass mein Rap zum Nachdenken über bestimmte Themen anregt. Aber wer meine Musik hört, trainiert sein Hirn. Man muss verdammt genau hinhören bei meinen Aussagen. Und wenn man aktiv meine Musik hört, vergisst man alles andere auf dieser Welt. Ich befriedige den Zuhörer.

Am kommenden Freitag trittst Du mit einer Menge anderen Züri Rappern im Planet 5 auf. Wie kam es dazu, dass Du an der Züri Rap Night dabei bist?
Ripa fragte mich ob ich auftreten will und ich sagte: „Hell Yeah, Motherfucker!“

Wie sieht deine Zukunft aus? Gibt’s bald was Neues als Album? Wo stehst Du nächstens auf der Bühne?
Ich mache eine EP mit fünf, sechs Tracks die irgendwann im 2016 erscheinen wird. Auf der EP gibt es einen 3-silbigen Spit mit gesamt 4 Wiederholungen. Das habe ich noch nie gehört oder gesehen. Auch im Deutschrap noch nicht. Den Leuten, die auf Punchlines stehen, wird es gefallen. Konzerte habe ich hin und da ein paar kleinere. Hoffe jedoch dann mit der EP auf eine kleine Tour zu gehen können.

Weitere Infos hier: www.lxcellent.ch

Didi

Didi, 24

Hi Didi! Du gingst die vergangenen Jahre ziemlich steil. Wie hast Du deine Entwicklung erlebt?
Danke, schön dass du das so wahrnimmst. Ja, es läuft wie immer einiges, wir haben frisch unser neues Label NO BASIC gegründet und sind in der Endphase im Bau unseres Tonstudios. Zurzeit arbeiten alle Jungs an ihren Projekten und wir haben Grosses vor im nächsten Jahr. An meinem Album arbeite ich nun auch schon eine Weile, habe das Projekt aber nach hinten verschoben, weil ich als Künstler noch mehr reifen will und das Ding dann wirklich perfekt und 100% DIDI sein soll. Um die Zeit zu überbrücken habe ich einige Singles draussen und auch noch in den Startlöchern. Um es kurz zu sagen wir sind am Kommen!

Was kannst Du jungen und angehenden KünstlerInnen raten? Was waren deine Erfahrungen im Musik Business?
Ich würde sagen, das wichtigste ist Geduld und Übung. Bleib einfach dran und setz dir deine Ziele. Mit der Zeit findet man seinen Platz und wird richtig gut. Ab dann fängt der Zug an, von selbst zu Rollen und eines führt zum andern. Wichtig finde ich auch, dass man das macht, was man selber feiert und dabei seinen eigenen Style entwickelt, diese Eigenschaft finde ich besonders im Rap fast die wichtigste! Style ist alles!

Welche andere Rapper feierst Du im Moment ab? Weshalb?
Zurzeit finde ich es sehr schön was in Zürich alles läuft. Xen, ZHBadBoys, Skor, meine Jungs (Ikara, Layo, Bossnak), Piment, wir sind am Start und das ist gut so! Natürlich finde ich auch andere Rapper gut, aber im Moment finde ich es wichtig zu erwähnen das „Züri zrug isch“.

Was glaubst Du, beschäftigt die Jugendlichen von heute? Was willst Du ihnen mit deinen Lyrics mitteilen?
Ich denke, es ist schwer für Junge sich in der Welt zurecht zu finden, das war sicherlich auch früher schon so, doch irgendwie hat das Thema mit den ganzen neuen Medien, den neuen Möglichkeiten und der Schnelllebigkeit im Allgemeinen an Brisanz zugenommen. Jugendliche stehen extrem unter Druck, wollen cool sein, achten krass auf ihr Äusseres und Klamotten. Grundsätzlich finde ich das voll ok, war ja schliesslich bei mir nicht gross anders, dennoch finde ich, sind auch andere Werte wie Freundschaft und funktionierende Beziehungen wichtig oder dass man sich ab und zu auch mit etwas Anderem als sich selber beschäftigt, zb. Was läuft in der Welt und um mich herum. Wenn ich nicht gerade unsinnige Musik produziere, versuche ich auch mal sowas in meinen Texten aufzugreifen.

Am kommenden Freitag trittst Du mit einer Menge anderen Züri Rappern im Planet 5 auf. Wie kam es dazu, dass Du an der Züri Rap Night dabei bist? Welchen Bezug hast Du zur OJA – Verein offene Jugendarbeit? 
Wie vorher erwähnt, bin ich stolz wie sich die Rapszene in Zürich am entwickeln ist und so ist es fast logisch dass wir an der ZH RapNight auftreten, dass das ganze im Planet5 stattfindet ist natürlich cool und rüttelt dann bestimmt auch einige Erinnerungen wach. Ja zur OJA habe ich immer noch einen engen Bezug, früher waren wir ja sehr aktiv im Planet5. Wir haben dort vor einigen Jahren die Plattentaufe von unserem ersten Album gemacht, für mich immer noch eine der schönsten Erinnerung an unsere Anfangszeit! Wie sieht deine Zukunft aus? Gibt’s bald was Neues als Album? Wo stehst Du nächstens auf der Bühne? Wir haben einiges vor! Ich denke wir sind jetzt dann langsam an einem Punkt, an welchem wir erst so richtig loslegen können! Mit dem eigenen Tonstudio und Labelstrukturen usw. Also könnt ihr euch auf jeden Fall auf viel Musik aus dem NO BASIC Camp freuen!

Mehr Infos hier: DIDI, Ikara Beats und Bossnak

ZRN Total